Texte erscheinen auf dem PC unformatiert

Ein Kunde schreibt: (...) Wenn ich aber die erstellten Texte dann auf dem PC aufrufe, sind sie dort völlig unformatiert - so kann ich das dann leider nicht benutzen.

Die Erklärung: Text Encodings sind eine Wissenschaft für sich. Tatsächlich schreiben unsere Apps völlig einwandfreies UTF-8. Heute ein Standard, der dennoch nicht von jedem Programm korrekt erkannt wird. Soweit wir getestet haben, können auf Windows 7 und Vista alle Standardprogramme außer "Editor" mit UTF-8 umgehen.

Die Lösung: Nutzen Sie auf Windows "Wordpad" anstatt "Editor" und die Formatierung und Umlaute bleiben erhalten.

4 Gedanken zu “Texte erscheinen auf dem PC unformatiert

  1. Leider klappt das Öffnen in Open- und Libre-Office nicht, ohne dass die Umlaute falsch dargestellt werden. Besonders ärgerlich!

    • Stellen Sie hierzu in den Einstellungen die “Ziel” Option unter “Text verwenden” auf “Legacy Windows”. (Diese Funktion ist allerdings nicht in Textkraft Lite oder Editor zu finden, nur in den Premium Apps.)

  2. …und was tue ich als mac user? und wenn ich texte in anderen apps öffnen will, bsp. mit dem ipad? danke.

    • Das “Text verwenden” Menü bietet zahlreiche Funktionen um Texte zu teilen. Der Befehl “In App öffnen” sendet direkt an andere iPad Apps. Die Cloud Services Box und Dropbox eigenen sich dazu, die Texte mit dem Mac zu teilen. Wünschen Sie keine Cloud, können Sie die iTunes Dateifreigabe nutzen. Ein How-to is hinter dem kleinen i-Button in Textkraft verborgen.