Sondertasten in der Praxis

éüç-, éçô-, éñü- und äöü-Button

Ursprünglich haben wir den éüç-Button für unsere multilinguale App Schreibkraft erfunden. Die Idee war simpel: Ich schreibe einen französischen Text und weiß mal wieder nicht, welcher Akzent an welcher Stelle auf das französische Wort für "schreiben" kommt: ecrire, écrire, ècrire oder doch ecriré? Hinzu kam, dass die ganzen Diakritika auf der iPad-Tastatur nur durch Umwege erreichbar sind.

Unsere Entwickler erfanden die rettende Lösung: den éüç-Button. Er schlägt das, ohne Akzent geschriebene, Wort im Wörterbuch nach und setzt dann mit einem Tap den richtigen Akzent an die korrekte Stelle. Ich war zunächst skeptisch, doch schnell musste ich zugeben, dass mein Problem durch diesen Button gelöst wurde: Ich schreibe ecrire, tippe auf éüç und mein Wort verwandelt sich in écrire. Voila! Upps, ich meine selbstverständlich: Voilà!

Der éüç-Button funktioniert für alle Sprachen unserer App-Wörterbücher, die diakritische Zeichen haben. Im Deutschen wird also durch Betätigung des Buttons aus schon -> schön und im Spanischen aus manana -> mañana. Gibt es mehrere Schreibweisen eines Wortes, etwa konjugationsabhängig, tippt man einfach mehrmals auf den éüç-Button, bis der Akzent an der gewünschten Stelle ist.

Auch denjenigen, die wissen, welche Umlaute oder Akzente an welche Stelle kommen und diese nicht erst nachträglich setzen wollen, hilft der éüc-Button: Wenn ein Wort noch nicht ausgeschrieben ist, verbergen sich hinter dem Button die diakritischen Zeichen der jeweiligen Sprache. Mit Textkraft Deutsch etwa schreibt man das Wort Franz - äöü-Button -> wählt das ö - Französisch. So muss man nicht unnötig lange auf das "o" tippen, um auf der iPad-Tastatur an das "ö" zu gelangen.

Der Button ist neben Schreibkraft auch in Textkraft Französisch (éçô), Spanisch (éñü) und Deutsch (äöü) vorhanden. Trotz der unterschiedlichen Bezeichnungen ist die Funktionsweise des Buttons in allen Apps identisch.

Bracket-Button

Mit dem Bracket-Button können deutsche Anführungszeichen, französische Guillemets, runde Klammern, eckige Klammern, Gedankenstriche oder Sterne mit einem Tap nachträglich um einen Satz bzw. die aktuelle Textauswahl gesetzt werden.

Der Bracket-Button kann auch betätigt werden, bevor ich etwas geschrieben habe: Möchte ich zum Beispiel etwas in Klammern schreiben, wähle ich einfach mit dem Bracket-Button die Satzklammern. Der Cursor steht nun zwischen den Klammern und ich muss nicht mehr mit Umwegen die schließende Klammer setzen.

Davon abgesehen, dass wir mit diesem Button alle, auf der iPad-Standard-Tastatur, fehlenden sprachspezifischen Anführungszeichen untergebracht haben, ermöglicht er ein noch schnelleres und produktiveres Schreiberlebnis auf dem iPad.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.